Schaukasten Tipps

Ihr wollt als Gemeinde euren Schaukasten aufwerten? Nutzt dafür  gerne die Folgenden Tipps rund um den Schaukasten und Poster aus dem Godline Shop.

Die Idee ist, den Schaukasten mit gutem Design und guten Ideen ins Jahr 2020 zu befördern. Schaut euch um und lasst euch inspirieren. 

 

1. Interesse wecken

Gute Inhalte die Aufmerksam machen, sind für den Schaukasten eigentlich selbstverständlich. Achtet jedoch darauf, dass ihr diese regelmäßig wechselt und somit vielleicht einmal im Monat frische Motive habt. Werdet kreativ und sucht nach guten Ideen.
Gute Ideen findet ihr übrigens auch auf Pinterest.

2. Ordnung halten

Der Eindruck eures Schaukastens ist zuerst von weiter weg. Hier ist das gesamte Layout entscheidend. Achtet daher auf Ordnung. Setzt die Zettel und Plakate gerade auf eine Linie. Hier gilt wie so oft – weniger ist mehr. Achtet auf die Anordnung eurer Magnete und auf die „Fernwirkung“ des Layouts.

3. Luftzirkulation

Häufig wird der Schaukasten durch die Wetterumstände feucht und Papiere daher schnell wellig. Nutzt besonders bei selbst gebastelten Pappen und Papieren sogenannte Luftentfeuchter. Diese könnt ihr im Godline Shop erwerben oder auch wo anders kaufen. Die Luftentfeuchter werden die Feuchtigkeit im Schaukasten anziehen und aufnehmen. So ist die Chance Größer, dass eure Papiere länger frisch bleiben. Je nach Wetterlage und Feuchtigkeit müssen die Beutel regelmäßig ausgetauscht werden.
Ansonsten hilft auch immer das gute alte Laminiergerät. Nutzt außerdem festes Papier. So halten eure Materialien einfach deutlich länger und sehen schöner aus.

4. Kontaktmöglichkeiten

Die Hemmschwelle, in eine Gemeinde oder Kirche zu gehen, ist für Menschen, die mit dem Glauben wenig zu tun haben, in der Regel relativ hoch. Daher ist es wichtig, sich offen zu präsentieren, um diese Hemmschwelle so niedrig wie möglich zu machen. Zeigt daher Kontaktdaten, Webseite und Social Media, sodass ihr schnell gefunden werden könnt. So können die Leute sich erstmal ein Bild machen bevor sie sich zu euch reintrauen. 

5. QR-CODES - SCHNITTSTELLE DIGITAL

Nutzt QR-Codes für eure Webseite oder andere Links! Diese sind kinderleicht erstellt und kommen dem Smartphone-Nutzer entgegen. So schafft ihr den Sprung vom Analogen ins Digitale. Hier können die Leute weiter stöbern und euch besser Kennenlernen. 

Nutzt dafür die Seite: qrcode-monkey.com. Dies ist weit und breit der beste QR-Code Generator. Hier könnt ihr einfach eure Webseite eingeben und ein paar Dinge wie Farben und Formen anpassen. Ihr könnt sogar euer Logo hinzufügen und das Ganze bleibt völlig kostenlos. Zum Schluss könnt ihr den QR Code als Bilddatei oder auch in anderen Formaten runterladen und dann drucken. So finden die Leute über einen gewünschten Link zu euch. 

Schon gewusst? Ihr könnt so auch einfach einen Kontakt, eine Telefonnummer oder einen Text hinterlegen. Dies solltet ihr auch mal überlegen. 

Viel Spaß beim Stöbern!

NEWS
LETTER

Bleib auf dem neusten Stand mit dem GODLINE Newsletter. Es kommt auch wirklich nur dann Post, wenn es was zu melden gibt. Frische Inspiration, statt Spam!

Deine E-Mail-Adresse wird nur verwendet, um dir den Newsletter zuzusenden. Dafür wird der deutschen Dienstleister Sendinblue eingesetzt. Im Rahmen dieser Anmeldung erklärst du dich einverstanden, dass deine eingegebenen Daten an Sendinblue übermittelt werden. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.